Heute ohne Titel

Tag!

(Witzig. Ich schreib' diesen Text hier gerade bei Word, damit ich auch nochwas davon habe, falls mein Computer wiedermal unbegründet meint, abstürzen zu müssen und als ich gerade "Tag!" eingetippt habe, kam diese komische, behinderte Büroklammer, die einem sowieso nicht hilft und meint, nur weil ich "Tag!" schreibe, einen Brief anfangen zu müssen. Krank.):


Ich glaube, Microsoft will damit kundennaher dastehen, obwohl die zwinkernde Büroklammer genau wie der komische Hund, der kommt, wenn man verzweifelt nach verloren gegangenen Dateien sucht, mich ausschließlich aggressiv stimmt anstatt mich dazu zu bringen, zu denken: "Ohhhh, das ist aber eine nette Idee vom 40-fachen Milliardär Bill Gates, der ja auch in Wohltätigkeitsorganisationen engagiert ist, obwohl er so unverschämt reich ist!"

La Franziska wies mich ja freundlich-dezent darauf hin, den Blog wieder einmal mit Leben zu füllen, was mich nun dazu bewegt, nach langer Abstinenz etwas zu bloggen (schlimmes Wort!). Naja, hoffe, es hat keiner zu viel geweint.

Gerade aus der Stadt wiedergekommen, nachdem ich mich eigentlich schon damit abgefunden hatte, heute "Schlag den Raab" gucken zu müssen, mich dann aber doch ein Anruf von Verena ereilte und ich mit Enga Schwobi and Verena herself den Abend im Extrablatt und beim altehrwürdigen Mc Donald's verbrachte. Leider zwangen einen wiedermal einige Menschen, denen nicht ganz klar ist, wozu die fleischige Masse unter der Schädeldecke zu benutzen ist und die sich daher lieber die Hosen in die Socken stecken, dazu, den Laden zu verlassen, was aber nicht weiter schlimm war, da man ohnehin im Begriff war, zu gehen, was man sich ja dann innerlich einredet. Langer Satz war das.

Was soll ich noch groß erzählen? Ich denke, wenn es nichts mehr zu erzählen gibt, sollte man auch damit aufhören, wenngleich ich selbst oft genug gegen diese These verstoße. Egal, ich gucke jetzt "Studio 54", weil Pro7 den Film zeigt und das sehr nett ist, weil ich den Film sehr mag. Außerdem spielt der Ryan mit.

Tschö!

28.1.07 00:32
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Franziska / Website (28.1.07 19:29)
Lass den Bill Gates, der hat sich mit der Erfindung dieser Büroklammer seine 40 Milliarden Dollar redlich verdient!
(redlich verdient = auch so ne Benjamin Blümchen Formulierung, am Ende haben der Otto und der Benjamin sich immer irgendwas redlich verdient, so Eis oder Spaghetti oder so.)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de